Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bahn lässt Bagger rollen

Stuttgart 21: Verhandlungen über eine Verlängerung des Baustopps gescheitert

Die Zeit des Verhandelns über Stuttgart 21 scheint vorbei. Die Bahn will gegen den Willen der Landesregierung und vieler Bürger das Milliardenprojekt weiterbauen. Die Bagger sollen bald wieder rollen.

Stuttgart (Agenturen/ND). Die Schonzeit für die grün-rote Landesregierung im Konflikt um das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 ist vorbei. Von kommender Woche an lässt die Bahn die Bagger wieder rollen. Der Bau- und Vergabestopp für das Milliardenvorhaben werde nach mehr als zwei Monaten Stillstand aufgehoben, kündigte der bundeseigene Konzern am Freitag nach einer Sitzung des Lenkungskreises der Projektträger in Stuttgart an.

Land und Bahn konnten sich bei dem Treffen auf kein gemeinsames Vorgehen einigen. »Wir wollen nächste Woche die Bautätigkeiten hochfahren«, kündigte Bahntechnikvorstand Volker Kefer an. Es solle aber vermieden werden, dass die Bagger »martialisch« vorfahren. »Wir wollen nicht bewusst auf der Baustelle eskalieren«, fügte der Bahnmanager mit Blick auf die zurückliegenden heftigen Proteste gegen Stuttgart 21 hinzu. Der Konzern werde am kommenden Montag über Details informieren.

Die Landesregierung bedauerte die Entscheidun...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.