Werbung

Außenseiter hoffen auf die Sensation

In Teningen und Braunschweig freuen sich die Klubs über die Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde

Nach der Auslosung der ersten Rundes des DFB-Pokals stand eine ganze Kleinstadt kopf. Der südbadische Siebtligist FC Teningen hat mit Schalke 04 das große Los gezogen. »Das ist überragend, ein Traumlos, besser geht es nicht«, sagte Teningens Vize-Vorstandschef Thomas Fross. Die Vorfreude auf den Titelverteidiger wurde im 11 000-Einwohner-Ort mit einer großen Party bis in den Sonntagmorgen im Vereinsheim »Panorama« ausgekostet. »Schalke stand im Champions-League-Halbfinale, und nun kommen sie zu uns«, jubelte Fross.

Die Siegchancen gegen S04 sieht der Landesligist, der den Aufstieg in der abeglaufenen Saison verpasste, aber eher nüchtern: »Realistisch gesehen haben wir gegen Schalke wirklich keine Chance. Wenn es anders kommt, nehmen wir das auch«, meinte Fross. Zweimal stand Teningen schon im DFB-Pokal, 2004 verlor das Team in der ersten Runde 1:2 gegen den 1. FC Nürnberg, 2000 war gegen den MSV Duisburg ebenfalls gleich zu Beginn wieder Schluss.

Auch Eintracht Braunschweig hatte Glück. Der Aufsteiger in die 2. Fußball-Bundesliga tritt gegen Rekord-Pokalsieger Bayern München an. Eintracht-Sportdirektor Marc Arnold rechnet sich Chancen aus: »In einem Spiel kann viel passieren. Vielleicht gelingt uns eine Überraschung.« Es sei gut, dass die Zweitliga-Saison schon Mitte Juli losgeht. Zum Pokalwochenende sei Braunschweig dann eingespielter als die Bayern, für die erst nach der Pokalrunde der Liga-Auftakt ansteht. Zumindest werden die Bayern einen warmen Geldregen nach Braunschweig bringen. »Das ist das beste Los, das man haben kann – das Stadion wird mit Sicherheit ausverkauft sein«, sagte Arnold. Letztmals warf Braunschweig die Bayern 1982 mit einem 2:0 aus dem Pokal.

Interessant ist auch das Duell zwischen Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden und Bayer Leverkusen. Im Dynamo-Tor steht Benjamin Kirsten, der Sohn des ehemaligen Bayer-Torjägers Ulf Kirsten. Dresdens Trainer Ralf Loose freute sich: »Das ist natürlich ein Hammerlos.« dpa/SID

DFB-Pokal 1. Runde (29. Juli - 1. August)

2. Bundesliga - Bundesliga

Dynamo Dresden - Bayer Leverkusen, Eintracht Braunschweig - FC Bayern

3. Liga - Bundesliga

SpVgg Unterhaching - SC Freiburg, 1. FC Heidenheim - Werder Bremen, SV Sandhausen - Borussia Dortmund, Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg, Jahn Regensburg - Mönchengladbach, SV Wehen Wiesbaden - VfB Stuttgart, Rot-Weiß Oberhausen - FC Augsburg

Amateure - Bundesliga

FC Teningen - FC Schalke 04, BFC Dynamo - 1. FC Kaiserslautern, ZFC Meuselwitz - Hertha BSC, Germania Windeck - 1899 Hoffenheim, RB Leipzig - VfL Wolfsburg, SVN Zweibrücken - FSV Mainz 05, SC Wiedenbrück - 1. FC Köln, Anker Wismar - Hannover 96, VfB Oldenburg - Hamburger SV

2. Bundesliga - 2. Bundesliga

Karlsruher SC - Alemannia Aachen, Hansa Rostock - VfL Bochum

3. Liga - 2. Bundesliga

1. FC Saarbrücken - Erzgebirge Aue, SV Babelsberg 03 - MSV Duisburg, VfL Osnabrück - TSV 1860 München

Amateure - 2. Bundesliga

Rot-Weiss Essen - 1. FC Union Berlin, Hessen Kassel - Fortuna Düsseldorf, Oberneuland Bremen - FC Ingolstadt, Holstein Kiel - Energie Cottbus, Hallescher FC - Eintracht Frankfurt, Eintracht Trier - FC St. Pauli, Rot Weiss Ahlen - SC Paderborn, Eimsbütteler TV - Greuther Fürth, Kickers Emden - FSV Frankfurt

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung