Werbung

Aufruf Russlands an Iran

Astana (AFP/ND). Russlands Präsident Dmitri Medwedjew hat seinen iranischen Kollegen Mahmud Ahmadinedschad zu ernsthaften Verhandlungen über das Atomprogramm seines Landes aufgerufen. Am Rande eines Gipfeltreffens in Kasachstans Hauptstadt Astana habe Medwedjew am Mittwoch verlangt, dass Teheran »konstruktiver« mit der sogenannten 5+1-Gruppe aus den fünf UN-Vetomächten USA, Frankreich, Großbritannien, Russland und China sowie Deutschland zusammenarbeiten müsse, sagte Außenminister Sergej Lawrow laut Interfax. Die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm seien zuletzt etwas in den Hintergrund geraten angesichts der Krisen im Nahen Osten und in Nordafrika, merkte Lawrow an.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln