Werbung

Vestas startet Produktion neuer Windflügel

Lauchhammer (dpa). Der Windkraftanlagenhersteller Vestas hat seine neue Produktion von 55 Meter langen Riesenflügeln gestartet. In dem Werk in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) werden Rotorblätter für Windturbinen der neuen Generation hergestellt. Nach einer Testphase starte dann die Serienproduktion, teilte das Unternehmen gestern mit. Die Riesenflügel werden für Windturbinen mit einer Leistung von drei Megawatt gefertigt.

Die Produktion des einzigen Rotorblattherstellers der BRD wurde seit Ende 2010 von 44-Meter-Blättern auf die leistungsstärkere 55-Meter-Generation umgestellt. Grund sei die erhöhte Nachfrage und das prognostizierte Wachstum der Branche, heißt es. Mit der neuen Produktion habe das Werk »einen gewaltigen Schritt nach vorn getan«, lobte Frank Weise, Geschäftsführer der Vestas Blades Deutschland GmbH. In dem Unternehmen des dänischen Vestas-Konzerns sind 540 Mitarbeiter tätig. Im Zuge des millionenschweren Umbaus wuchs die überdachte und klimatisierte Produktionsfläche um rund 8300 auf fast 46 000 Quadratmeter. Neben der vollautomatischen Lackieranlage entstand eine Halle für die Endmontage. Dort können die Flügel nach der Beschichtung nun auch ausbalanciert und verladen werden.

Der Transport der 55 Meter langen Flügel ab Werk ist künftig mit Binnenschiffen vom Elbehafen in Mühlberg (Elbe-Elster) vorgesehen. Die Stadt Mühlberg modernisiert dort einen alten Kieshafen, der den Betrieb im Oktober aufnehmen soll. Bisher wurden die Rotorblätter über die Autobahn 13 abtransportiert.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln