Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der moralische Roboter

Künstliche Intelligenz war gestern, künftige Maschinen üben sich in Philosophie

  • Von Boris Hänßler
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Eine Straßenbahn gerät außer Kontrolle und rast auf eine Menschengruppe zu – sie wird in wenigen Sekunden fünf Menschen überrollen. Ein Beobachter hat die Möglichkeit, die Bahn kurzfristig auf ein anderes Gleis umzuleiten, doch ausgerechnet dort befindet sich eine weitere Person mit dem Rücken zur Bahn. Darf der Beobachter den Tod dieser einen Person in Kauf nehmen, um das Leben der anderen fünf zu retten? Ein klassisches moralisches Dilemma.

Ein Computer könnte dem Fahrer künftig helfen, eine ethisch vertretbare Entscheidung zu treffen. Wissenschaftler aus Portugal und Indonesien gelang es, Maschinen Moral beizubringen. Luís Moniz Pereira von der Neuen Universität Lissabon und Ari Saptawijaya von der Universität Indonesia in Depok stellen in dem Sammelband »Machine Ethics« (Cambridge University Press, 546 S.) ihre aktuelle Arbeit vor: Sie entwickelten ein System, das sie »Prospective Logik« (vorausschauende Logik) nennen. Es soll...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.