Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Dallas feiert laut

250 000 Fans jubeln den Mavericks zu

Über 250 000 Fans haben am Donnerstag den deutschen Basketballstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks gefeiert. Auf offenen Wagen zogen die frischgebackenen Meister der US-Profiliga NBA durch die Straßen der texanischen Stadt. Die Mannschaft hatte am Sonntag den Titel durch einen 105:95-Auswärtssieg im sechsten Playoff-Finalspiel gegen die Miami Heat perfekt gemacht.

Auf einer rund zwei Kilometer langen Strecke ging es für Nowitzki und Co. vom Convention Center vorbei am berühmten Sixth Floor Museum zum American Airlines Center, der Spielstätte der Mavericks. Dort wurde die Feier im Anschluss fortgesetzt. Tausende Anhänger säumten seit den frühen Morgenstunden die Straßen. Bei Temperaturen um 30 Grad bereiteten sie ihren Helden einen ohrenbetäubenden Empfang.

Am Ende der Parade durch Dallas ließen 20 000 Fans der Mavericks Nowitzki bei einer Party in der Arena nochmals hochleben. »MVP, MVP« schallte es durch die vollbesetzte American Airlines Arena. Der »wertvollste Spieler« (MVP) der Finalserie um den NBA-Titel saß ungläubig, fast schüchtern auf einem Barhocker auf der eigens errichteten Bühne inmitten der riesigen Halle und wischte sich Tränen aus den Augen. dpa/SID

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln