Dallas feiert laut

250 000 Fans jubeln den Mavericks zu

Über 250 000 Fans haben am Donnerstag den deutschen Basketballstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks gefeiert. Auf offenen Wagen zogen die frischgebackenen Meister der US-Profiliga NBA durch die Straßen der texanischen Stadt. Die Mannschaft hatte am Sonntag den Titel durch einen 105:95-Auswärtssieg im sechsten Playoff-Finalspiel gegen die Miami Heat perfekt gemacht.

Auf einer rund zwei Kilometer langen Strecke ging es für Nowitzki und Co. vom Convention Center vorbei am berühmten Sixth Floor Museum zum American Airlines Center, der Spielstätte der Mavericks. Dort wurde die Feier im Anschluss fortgesetzt. Tausende Anhänger säumten seit den frühen Morgenstunden die Straßen. Bei Temperaturen um 30 Grad bereiteten sie ihren Helden einen ohrenbetäubenden Empfang.

Am Ende der Parade durch Dallas ließen 20 000 Fans der Mavericks Nowitzki bei einer Party in der Arena nochmals hochleben. »MVP, MVP« schallte es durch die vollbesetzte American Airlines Arena. Der »wertvollste Spieler« (MVP) der Finalserie um den NBA-Titel saß ungläubig, fast schüchtern auf einem Barhocker auf der eigens errichteten Bühne inmitten der riesigen Halle und wischte sich Tränen aus den Augen. dpa/SID

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung