Alarmstimmung im Unterhaus vor der neuen Spielzeit

Sicherheitsrisiko 2. Bundesliga: Gefahr durch Ballung gewaltbereiter Fans / Ligaverband soll entstehende Kosten mittragen

  • Von Eric Dobias, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die 2. Fußball-Bundesliga steht vor einer brisanten Saison und wird gleich zum Saisonstart beim Ost-Klassiker zwischen Energie Cottbus und Aufsteiger Dynamo Dresden in Alarmstimmung versetzt. Mit der Rückkehr der Sachsen, des FC Hansa Rostock und dem Abstieg von Eintracht Frankfurt steigt das Potenzial gewaltbereiter Fans im Unterhaus in der Spielzeit 2011/12 drastisch an. »Wer das erhöhte Sicherheitsrisiko nicht sieht, macht die Augen zu«, sagte Holger Hieronymus, stellvertretender Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), bei der Vorstellung des Spielplans. Dieser sei in enger Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden erarbeitet worden.

»Die Ballung gewaltbereiter Fußballanhänger in der kommenden Zweitliga-Saison wird die Polizei einer hohen Belastungsprobe unterziehen. Vor allem auf den Reisewegen besteht die Gefahr von gewalttätigen Auseinandersetzungen feindlich gesonnener Ultra- und Hooligangruppen«, warnte der stellvert...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.