Martin Lejeune, Korfu 30.06.2011 / Ausland

Propagandafeldzug um Gaza-Flotte

Israel unterstellt Aktivisten Gewaltbereitschaft / Organisatoren: Gezielte Diskreditierung

Die Medienkampagne der israelischen Armee gegen die Gaza-Flotte, die noch in dieser Woche auslaufen soll, ist auf Hochtouren. »Die Armee wertet die Gaza-Flotte als militärischen Angriff auf Israel«, sagte die Oberste Armeesprecherin, Avital Leibovich, am Dienstagabend gegenüber Journalisten in einer Telefonkonferenz.

Warten auf die Abfahrt: Teilnehmergruppe des europäischen Schiffes auf Korfu

Leibovich behauptete, die israelische Armee habe die US-amerikanische Gruppe der Flotte mit einer geheimdienstlichen Quelle infiltriert. Von dieser Quelle habe Israel die Information erhalten, dass während des Treffens der Gruppe am Montag in Athen Mitglieder die Absicht geäußert hätten, gezielt israelische Soldaten töten zu wollen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: