Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Farrar gewinnt 3. Etappe

Teamkollege Thor Hushovd verteidigt gelbes Trikot

Der US-Amerikaner Tyler Farrar hat die dritte Etappe der Tour de France gewonnen. Der 27-Jährige vom Team Garmin-Cervelo entschied das Teilstück über 198 km von Olonne-sur-Mer nach Redon im Massensprint für sich und ließ auch die Favoriten André Greipel (Rostock) und den Briten Mark Cavendish hinter sich. Farrar formte mit beiden Händen ein »W« im Gedenken an seinen beim Giro d'Italia tödlich verunglückten Freund Wouter Weylandt.

Greipel verpasste bei der ersten Sprintankunft den ersten deutschen Etappensieg bei der Frankreichrundfahrt seit zwei Jahren. Das gelbe Trikot des Spitzenreiters trägt weiter der norwegische Weltmeister Thor Hushovd, der nach dem Sieg seines Teams – gemeinsam mit Farrar – im Mannschaftszeitfahren auf der zweiten Etappe am Sonntag die Spitze übernommen hatte.

Die vierte Etappe führt heute über 172,5 km von Lorient nach Mûr-de-Bretagne, dem »bretonischen Alpe d'Huez«. SID/ND

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln