Makabre Welt der Albträume

Frank Seidel zeigt die dunkle Seite des Menschen – eine Ausstellung in der Galerie Pankow

  • Von Klaus Hammer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
»Doppelseele« von Frank Seidel

Seit 1984 arbeitet er freischaffend als Bildhauer, Maler und Zeichner in Berlin. Dominierte zunächst in seinem Werk die Bildhauerei – so hat er einen antiklassischen Figurentypus geschaffen, der in seiner aufgebrochenen Form, seiner kreatürlichen Ungeschütztheit wie beliebigen Austauschbarkeit so etwas wie ein Gestaltzeichen unserer Zeit darstellt –, ist in den letzten 15 Jahren die Malerei bei ihm mehr in den Vordergrund getreten. Auch hier hat er sich für die nichtoffizielle Geschichte des Menschen, die Psychogeschichte entschieden, die durch Grausamkeit, Gewalttätigkeit, ideologische Morde, Selbsttäuschungen und Entbehrungen verrückt geworden zu sein scheint.

Frank Seidels großformatige Bilder erschüttern, schockieren, verstören, sie provozieren Unbehagen, Widerspruch, Ablehnung und – ein sich fast widerwillig vollziehendes – Begreifen. Der Maler ist ein Meister obsessiver Traumvisionen, Schöpfer einer dunklen, dämonisch-groteske...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 804 Wörter (5614 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

Weihnachtsabo
Weihnachtsabo