Ausbildung leicht gemacht?

Brandenburg sucht Bewerber für zahlreiche unbesetzte Lehrstellen

  • Von Robert Schmidt, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Viele Lehrstellen warten auf Bewerber – mehr als im vergangenen Jahr. Die Kammern versuchen, mit Aktionstagen und Internet-Kampagnen gegenzusteuern. Es werden auch junge Menschen in Polen angesprochen – bisher allerdings mit mäßigem Erfolg.

»Ausbildung ist so ein schweres Brot«, meint Ilone Kohn. Sie führt gemeinsam mit ihrem Mann Hardmut das Hotel »Zur Alten Oder« in Frankfurt (Oder). Rund 60 junge Menschen seien dort bisher ausgebildet worden, alle hätten danach einen Arbeitsplatz bekommen. »Bei uns wird das Füreinander gelebt. Keiner wird hier fallen gelassen«, sagt Kohn. »Wenn wir jemanden ausbilden, dann ist das eine Lebensentscheidung.« Dafür fehle vielfach die Anerkennung.

Bewerber könnten zudem nicht immer die gewünschten Leistungen erbringen. »Das Niveau ist im Keller. Jemanden mit 4ern und 5ern auf dem Zeugnis können wir unseren Gästen nicht anbieten«, meint Kohn. »Die schulischen Leistungen entsprechen nicht immer ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 433 Wörter (3149 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.