Bundesstaaten fürchten Staatspleite

Ratingagentur Moody’s droht US-Bundesstaaten mit Herabstufung / Zahlreiche Bundesstaaten kürzen ihre Ausgaben drastisch

  • Von John Dyer, Boston
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die drohende Staatspleite der USA beunruhigt immer mehr auch die Bundesstaaten. Nun hat die Ratingagentur Moody’s fünf Bundesstaaten mit der Herabstufung gedroht. Diese Staaten sind besonders abhängig vom Geld aus Washington.

Die Schuldenkrise der US-Bundesregierung bedroht immer mehr auch die Bundesstaaten. Als erstes werden das Maryland, New Mexico, South Carolina, Tennessee und Virginia zu spüren bekommen.

Die Ratingagentur Moody’s hat den fünf Staaten gedroht, ihnen im Fall einer US-Staatspleite die Bestnote AAA abzuerkennen. Das werde notwenig, wenn sich Präsident Barack Obama nicht mit dem republikanisch dominierten Kongress auf eine Anhebung der Schuldenobergrenze für die Bundesregierung einigen könnte.

Dabei gehören die fünf Staaten zu den bestfinanzierten in den USA. Gemeinsam mit zehn anderen Staaten genießen sie das beste Rating. Doch jeder von ihnen ist stark vom Geld aus Washington abhängig. So sind in Maryland und Virginia, vor den Toren der Hauptstadt Washington, zahlreiche Bundesbehörden untergebracht. Viele Bundesangestellte leben und versteuern hier ihr Einkommen.

Hohe Mittel aus Washington

Die drei anderen betroffenen Bundesstaa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.