Unter den Redaktionstisch gefallen

Zu komplex, zu wenig Zeit, keine Bilder – die Initiative Nachrichtenaufklärung nennt vernachlässigte Themen und die Gründe dafür

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Initiative Nachrichtenaufklärung gibt seit 1997 jährlich eine Liste der von den Medien am meisten vernachlässigten Themen heraus. Auf den Spitzenplatz hat es dieses Mal ein Sachverhalt geschafft, welcher erst auf den zweiten Blick als kaum beachtet erkennbar wird.

In der Vergangenheit gab es wohl keine Tageszeitung oder Nachrichtensendung, die nicht über den 480 Milliarden Euro schweren Sonderfonds für Finanzmarktstabilisierung (Soffin) zur Bankenrettung berichtet hat. Die meisten Beiträge beschäftigten sich dabei im Wesentlichen mit der Art und Weise, wie das Gesetz im Jahr 2008 in Rekordzeit von der Regierung erst durch den Bundestag und schließlich durch den Bundesrat gedrückt wurde.

Allerdings fragten nur wenige Journalisten nach dem konkreten Inhalt des Gesetzes und insbesondere nicht nach der äußerst mangelhaften parlamentarischen Kontrolle über die Vergabe von Milliardenkrediten an das Bankensystem.

Solchen Fällen hat sich die ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.