Werbung

Button siegt in Ungarn

Formel 1: Vettel baut als Zweiter WM-Führung aus

Weltmeister Sebastian Vettel kann offenbar nicht mehr gewinnen, kommt der erfolgreichen Titelverteidigung aber dennoch immer näher. Beim elften Saisonrennen der Formel 1 in Budapest musste sich der Titelverteidiger nur dem Engländer Jenson Button geschlagen geben und baute seinen Vorsprung in der WM-Wertung um weitere acht auf jetzt 85 Punkte aus. »Es nagt, wenn man das Gefühl hat, dass man hätte gewinnen können. Aber alles in allem war es ein gutes Ergebnis und ein großer Schritt«, sagte Vettel nach dem schwierigen Rennen mit einigen Regenfällen. »Ich habe alle außer Jenson hinter mir gelassen. Im Moment haben wir vielleicht nicht das stärkste Auto, trotzdem gelingt es uns, vorne reinzufahren.«

Hinter Button und Vettel, der zum dritten Mal in Folge ohne Sieg blieb, aber zum zehnten Mal in diesem Jahr auch mindestens Zweiter wurde, sicherte sich der Spanier Fernando Alonso den dritten Podestplatz. Der Engländer Lewis Hamilton hatte das Rennen lange deutlich angeführt, verzockte sich nach einem Fahrfehler aber mit den Reifen, musste auch noch eine Durchfahrtsstrafe hinnehmen und wurde letztlich nur Vierter.

In 25 Jahren war es erst das zweite Regenrennen in Budapest, beim ersten 2006 hatte Button ebenfalls einen besonderen Sieg gefeiert – den ersten überhaupt seiner Karriere. Den elften feierte Vater John Button am Streckenrand in eine britsche Fahne gehüllt, der Junior rief in den Boxenfunk: »Ein perfekter Sprung in die Sommerpause. Lasst uns zusehen, dass wir nun alle Rennen gewinnen.« Anschließend sprach er von einem „ganz besonderen Moment“ und einem »wunderbaren Wochenende«. Das nächste Rennen findet erst in vier Wochen im belgischen Spa statt. SID

Grand Prix Ungarn (306,630 km)

1. Button (England) 1:46:42,337 h
2. Vettel (Heppenheim) + 3,588 s
3. Alonso (Spanien) Ferrari + 19,819
4. Hamilton (England) + 48,338
5. Webber (Australien) + 49,742
9. Rosberg (Wiesbaden) + 1 Runde
14. Sutil (Gräfelfing) + 2 Runden

Ausfälle: Heidfeld (Mönchengladbach) Defekt, Schumacher (Kerpen) Defekt

WM Gesamt nach 11 von 19 Rennen

1. Vettel 234 Punkte
2. Webber 149
3. Hamilton 146
7. Rosberg 48
8. Heidfeld 34
10. Schumacher 32
12. Sutil 18

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln