Reimar Paul 08.08.2011 / Inland

Konfetti für den »Trauermarsch«

Demonstrative Partystimmung soll den Neonazis die Lust auf ihren jährlichen Besuch in Bad Nenndorf verderben

Mit Party hatten die Neonazis bei ihrem »Trauermarsch« am Samstag durch Bad Nenndorf wohl am wenigsten gerechnet. Doch genau so verdarben die Gegner des Aufmarsches ihnen die Stimmung.

Entlang der Demonstrationsstrecke der Rechtsextremisten vom Bahnhof zum Wincklerbad im niedersächsischen Bad Nenndorf schallte aus Lautsprechern Pop und Tanzmusik, aus Fenstern regnete es Konfetti. Knapp ein Dutzend private Feiern waren für den Nachmittag angekündigt worden – von Bad Nenndorfer Bürgern, Vereinen und Gemeinden. Die Polizei trug Sorge, dass die meisten Gäste die Feste auch erreichten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: