Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zeitreise um die Welt

Lübecker Schau zeigt alte Kunst fremder Länder

  • Von Lutz Gallinat, Lübeck
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Lübecker Bürger haben im 19. Jahrhundert von ihren Forschungs- und Handelsreisen eine Vielzahl von Gegenständen aus den verschiedensten Regionen mitgebracht. Ein Teil davon ist derzeit in der faszinierenden Ausstellung »Welten entdecken« in Lübecks Kunsthalle St. Annen zu sehen.

Exzeptionelle Kunstwerke der Kulturen der Welt aus dem Bestand der Völkerkundesammlung der Hansestadt Lübeck stehen noch bis 13. November im Mittelpunkt einer großen Ausstellung in der Kunsthalle St. Annen. Darunter sind unter anderem die berühmten weißen Masken der Fang (Afrika), farbenfrohe Tanzstäbe der Tolai (Ozeanien) oder eine Samurai-Rüstung aus der Edo-Zeit (Asien). Geordnet nach Kontinenten werden in allen Etagen des Hauses mehr als zweihundert selten oder noch nie gezeigte Werke aus vierzig verschiedenen Ländern präsentiert: Estland und Italien sind ebenso vertreten wie die USA und Peru, Kenia und Äquatorialguinea, Kasachstan, Thailand, Japan, Samoa, Australien und Papua-Neuguinea.

Die ältesten Gegenstände in der Ausstellung sind 2000 Jahre alt, das jüngste ist zu ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.