Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ein Tropfen im Ozean

Junge Israelis und Palästinenser schlossen Freundschaft – in Deutschland

  • Von Karsten Packeiser, epd
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Junge Israelis und Palästinenser im Alter zwischen 16 und 28 sollten sich bei einem Deutschland-Urlaub menschlich näher kommen, das war die Idee der Organisatoren eines Versöhnungstreffens in Kaub (Rheinland-Pfalz). Die Idee scheint aufgegangen zu sein.

Kaub. Sie haben fast alles gemeinsam unternommen, aber den Rückflug ins Heilige Land müssen sie doch wieder in zwei getrennten Gruppen antreten. Zwei Wochen lang hatten junge Israelis, Palästinenser und Deutsche bei einem von der evangelischen Kirche organisierten Versöhnungstreffen in Kaub am Rhein über den Nahostkonflikt gestritten und Freundschaften geschlossen. Die gemeinsame Heimreise scheitert an den restriktiven Sicherheitsbestimmungen auf dem israelischen Ben-Gurion-Flughafen, den palästinensische Reisende grundsätzlich nicht benutzen dürfen. Stattdessen müssen die jungen Araber einen Umweg mit Zwischenübernachtung in Jordanien auf sich nehmen.

Verhärtete Fronten

In Israel und den besetzen Gebieten gibt es den Gästen zufolge nur wenig Kontakt über die seit Jahrzehnten verhärteten Fronten des Nahostkonflikts hinweg. »Wenn ich einfach nur einen Freund im Kibbuz besuchen wollte, würde ich nie, nie, nie die Erlaubnis dafür beko...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.