»Das Leben in der DDR war schön«

Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, verblüfft seine Zuhörer

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Sonnenbad am Berliner Fernsehturm 1985 ND-

Man solle die DDR-Betrachtung nicht auf das Unrecht in diesem Staat eingrenzen, sagte am Dienstag Roland Jahn, Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde. »Das Leben in der DDR war schön«, erklärte Jahn zur großen Überraschung der Anwesenden. Schön allerdings nicht wegen, sondern trotz des SED-Staatsapparates. Jahn wusste aber nicht nur, wer in der DDR für das Schlechte zuständig war, sondern auch, wer für das Gute, das Schöne und die Ideale, die »Menschen« nämlich.

Jahn hatte sich in Potsdam mit den Vorsitzenden der drei oppositionellen Landtagsfraktionen CDU, FDP und Grüne getroffen. Er erzählte eingangs, dass er sich gewünscht hätte, alle Parteien hätten Vertreter zu diesem Termin entsandt, also auch SPD und LINKE. Er wolle sein Amt »parteipolitisch unabhängig« ausfüllen, unterstrich Jahn. FDP-Fraktionschef Andreas Büttner erklärte, die Regierungsfraktionen seien auf jeden Fall eingeladen gewesen.

Andreas Büttner und Grünen-Fraktionschef Axel...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 621 Wörter (4219 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.