Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wirtschaft: »Berlin holt auf«

Senat stellte Bericht 2010/2011 vor

  • Von Sarah Liebigt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Senat hält trotz Schuldenkrise und schwächeren Wachstums im Bund an seiner Konjunkturprognose für das Land Berlin fest. Die Wirtschaftsleistung werde 2011 voraussichtlich um drei Prozent wachsen, heißt es im neuen Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht der rot-roten Landesregierung. »Bereits 2010 wurde das Vorkrisenniveau übertroffen«, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (LINKE) am Dienstag. »Berlin holt auf gegenüber dem Bundesdurchschnitt.« Gemeinsam mit Arbeitssenatorin Carola Bluhm (LINKE) stellte Wolf den Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2010/2011 vor.

Die Turbulenzen auf den internationalen Finanzmärkten seien ein konjunkturelles Risiko, die dieses Wachstum in Zukunft beeinflussen könnten, so Wolf. Massive Auswirkungen auf die Realwirtschaft gebe es aber noch nicht. Das Bruttoinlandsprodukt sei 2010 um 2,7 Prozent gestiegen, sagte Wolf. Somit sei die Wirtschaftsleistung der Hauptstadt seit 2005 doppelt so stark gewachse...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.