»Das habe ich niemals versprochen«

Kretschmann zieht Bilanz nach 100 Tagen

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Noch vor wenigen Wochen hatte Grünen-Fraktionschefin Renate Künast gesagt, ihre Partei werde alles tun, um den Bau des Bahnhofsprojekts Stuttgart 21 zu verhindern. Doch dieses Ziel werden die Grünen wohl nicht erreichen. Landeschef Winfried Kretschmann erklärte schon einmal vorsorglich, er habe nie versprochen, das Großprojekt aufhalten zu können.

Mit dem Politikwechsel in Baden-Württemberg geht es in vielen Bereichen nur langsam voran. Der grüne Ministerpräsident sieht darin aber offenbar kein Problem. »Seriosität statt Schnelligkeit«, bilanzierte Winfried Kretschmann gestern in Berlin seine ersten 100 Tage im Amt. Innerhalb eines so kurzen Zeitraums sind wahrlich keine großen Veränderungen durch die grün-rote Landesregierung zu erwarten gewesen. Immerhin musste sie im südwestdeutschen Bundesland das Erbe einer Politik antreten, die über Jahrzehnte von der CDU dominiert wurde. Aber irgendwann werden die Grünen von den Bürgern daran gemessen, welche ihrer Ziele sie überhaupt umsetzen konnten.

Die letzten Umfragen bescheinigen der Partei indes einen noch größeren Zuspruch als bei der Landtagswahl. Kretschmann gab sich entsprechend selb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 373 Wörter (2610 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.