Geld umgeleitet, Wasser abgelassen

Marode Schwimmhalle in der Thomas-Mann-Straße geschlossen – das ist ein Wahlkampfthema

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Öffnungszeiten gab es nicht. Die Halle war für Schulen und Vereine reserviert.

Zwar gibt es noch den einen oder anderen Besucher. Geöffnet ist allerdings nur das Solarium. Die Schwimmhalle in der Thomas-Mann-Straße 3 in Prenzlauer Berg ist bereits seit Anfang Juli geschlossen. Aus den beiden Becken ist das Wasser abgelassen. Sie sind mit rot-weißem Band abgesperrt. Diverse Schwimmhilfen liegen bereit, aber es werden vorerst keine Schulkinder kommen, um hier schwimmen zu lernen. Auch Sportvereine müssen draußen bleiben. Das Dach ist undicht, die Heizungsanlage entspricht nicht mehr den Anforderungen, und Glasbausteine zerplatzen. Schüler und Sportler könnten sich an Scherben die Füße aufschneiden. Darüber hinaus gefährden die defekten Glasbausteine die Statik der Fassade.

»Es geht nicht mehr«, erklärte Klaus Lipinsky, Vorstandsvorsitzender der Berliner Bäderbetriebe (BBB), die Schließung. Die Schwimmhalle könne erst nach einer umfassenden Sanierung wieder in Betrieb gehen. Dafür fehlt aber derzeit das Geld.

Die Bäde...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.