Werbung

Die Rezension - Pitta und Kapha

Was macht Ayurveda, die über 5000 Jahre bewährte altindische »Wissenschaft vom guten, gesunden, glücklichen und langen Leben« für Frauen interessant? Die beiden Autoren dieses Ratgebers finden, dass Frauen sich mehr Gedanken um Körper, Geist, Umwelt und Mitmenschen machen und auf vieles sensibler als Männer reagieren.

Zu den Grundlagen des Ayurveda gehört die Einordnung eines Menschen in sieben verschiedene Konstitutionstypen, zu denen Vata, Pitta und Kapha gehören. Diese Unterscheidung ist notwendig, damit die Lebens- und Heilkunst des Ayurveda auch auf die Individualität jeder Frau eingehen kann. Die folgenden Seiten informieren über die Biorhythmen, die uns während des Tages und letztendlich im ganzen Leben beeinflussen. Themen wie Menstruation, Partnerschaft, Sexualität, Fruchtbarkeit, Mutterschaft und Wechseljahre werden aus ganzheitlicher Sicht betrachtet. Tests bieten die Möglichkeit, den eigenen Typ zu erkennen und herauszufinden, was Körper und Seele gut tut. Tipps für beispielsweise eine möglichst angenehm verlaufende Schwangerschaft werden mit großem Einfühlungsvermögen gegeben. Die ersten drei Monate mit eventuell auftretenden Übelkeiten und Stimmungsschwankungen finden genauso ihren Platz wie die Phase der Anpassung des Körpers und seine vielen Signale.

Das richtige, gesunde, schmackhafte und bewusste Essen spielt überhaupt eine große Rolle in diesem Ratgeber mit seinen über 150 vegetarischen Rezepten, mit dem den Autoren eine sinnliche Entdeckungsreise für all jene gelungen ist, die neugierig sind, Neues auszuprobieren.

Petra und Joachim Skibbe: Ayurveda – Handbuch für Frauen. Pala-Verlag Darmstadt, 3. aktualisierte Auflage, 315 S., 22,90 €.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!