Brandenburg

Demonstranten schliefen für ihre Nachtruhe

Potsdam (dpa). Nach einer friedlichen Protestaktion gegen die geplanten Flugrouten des künftigen Großflughafens in Schönefeld sind die letzten Demonstranten am Dienstagmorgen von der Potsdamer Staatskanzlei abgezogen. Sie packten gegen 6 Uhr drei Zelte und ihre Schlafsäcke ein und gingen nach Hause, berichtete die Polizei.

Am Montagabend hatten nach Polizeiangaben etwa 400 Menschen ein symbolisches Nickerchen vor der Staatskanzlei gemacht, um für ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr einzutreten. Dafür legten sie sich auch auf die Heinrich-Mann-Allee, die deshalb für kurze Zeit für den Ver...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: