Werbung

Wahl mit Kaffe und Kuchen

Jasnitz/Voigtsdorf (dpa/ND). Entspannt ist es am Wahlsonntag im kleinsten Wahlbezirk Mecklenburg-Vorpommerns in Jasnitz (Landkreis Ludwigslust) zugegangen. In dem Ortsteil der Gemeinde Picher sind nur 58 Wahlberechtigte registriert.

Den ersten Schub von Wählern habe es zum zweiten Frühstück gegeben, den zweiten hatte Wahlvorsteher Markus Hübner zur Kaffeezeit am Nachmittag erwartet. »Jeder, der kommt, setzt sich an den großen Tisch, dann wird geplaudert«, sagte er. Kaffee gebe es sowieso, Kuchen würden die Wähler mitbringen. Bei der Wahlbeteiligung sei der Ort immer relativ gut gewesen, erinnerte sich Hübner. Wenn allerdings eine Familie ausfalle, etwa wegen einer Familienfeier, drücke das die Wahlbeteiligung heftig.

In Voigtsdorf, der kleinsten Gemeinde Mecklenburg-Vorpommerns waren 99 Stimmberechtigte zur Wahl aufgerufen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!