Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mit neuem Anbieter Preiserhöhung entgehen

Was Verbraucher beim Gasanbieterwechsel beachten müssen

Auf Millionen Haushalte in Deutschland, die mit Gas kochen oder heizen, kommen ab September oder Oktober Preissteigerungen zu. Laut dem Verbraucherportal Verivox sind 9,7 Millionen Haushalte betroffen. Tariferhöhungen können für Verbraucher ein Zeitpunkt sein, einen Anbieterwechsel zu prüfen. Nachfolgend einige Tipps:

Wie groß ist die Auswahl an Gasanbietern?
Insgesamt gibt es laut dem Verbraucherportal Verivox rund 800 Gasanbieter in Deutschland. Weil der Markt traditionell aber sehr zersplittert ist, gibt es nur wenige bundesweite Anbieter. Wie viele regionale Alternativen zum örtlichen Versorger der Kunde hat, hängt von der Wettbewerbssituation in der jeweiligen Gegend ab. Im Schnitt können Verbraucher aber inzwischen unter rund einem Dutzend Versorgern wählen.

Wie finde ich den günstigsten Gasanbieter?
Gratis-Preisvergleiche finden sich im Internet. Zur Berechnung des günstigsten Tarifs müssen der Jahresverbrauch in Kilowattstunden laut Jahresabrechnung und die Postleitzahl eingegeben werden. Wenn auf der Gasrechnung der Verbrauch nur in Kubikmetern angegeben ist, kann der Wert mit 9,2 multipliziert werden, um einen Wert in Kilowattstunden zu erhalt...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.