Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

SPD beginnt Sondierung mit der CDU

Generalsekretär Kokert deutet mögliche Einigung zum Mindestlohn an

Für die SPD in Mecklenburg-Vorpommern beginnt die Wahl des Koalitionspartners. Am heutigen Mittwoch soll es ein erstes Treffen mit der CDU geben, die LINKE ist für Freitag eingeladen. Gemeinsamkeiten und Trennendes sollen ausgelotet werden.

Schwerin (dpa/ND). Kurz nach der Landtagswahl beginnt für die SPD in Mecklenburg-Vorpommern die Suche nach dem passenden Regierungspartner. Am Dienstag schickte der Landesvorsitzende Erwin Sellering Einladungen für Sondierungsgespräche an die CDU und die LINKE, wie ein Sprecher sagte. Dem Vernehmen nach soll es das erste Treffen mit der Union am heutigen Mittwoch geben, die LINKE ist für Freitag geladen. Offizielle Bestätigungen dafür gab es allerdings nicht. Die Spitzengremien der Landes-SPD hatten am Montagabend einstimmig vertrauliche Sondierungsverhan...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.