Werbung

Energiespartechnik für alle

Wolfsburg (AFP/ND). Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat den Volkswagen-Konzern aufgerufen, mehr für den Klimaschutz zu tun. Der Hersteller müsse seine vorhandene Energiespartechnik komplett und ohne Aufpreis serienmäßig in alle Autos einbauen, erklärte Greenpeace am Donnerstag anlässlich einer Aktion am Volkswagen-Hauptgebäude in Wolfsburg. Dort entrollten zwölf Greenpeace-Aktivisten ein 16 mal sieben Meter großes Banner.

VW müsse zudem seinen Widerstand gegen europäischen Klimaschutz aufgeben, forderte Greenpeace. Die von VW jährlich hergestellten Autos wiesen den größten Kohlendioxid-Ausstoß aller europäischen Hersteller auf, so die Umweltschutzorganisation.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln