Polizei verbietet Nazi-Aufmarsch

Frankfurt (Oder) (epd/dpa). Die brandenburgische Polizei hat einen Neonazi-Aufmarsch der gewaltbereiten »Blood and Honour«-Szene verboten. »Blood and Honour« steht für »Blut und Ehre«. Der am 24. September in Frankfurt an der Oder geplante »Ian Stuart Gedenkmarsch« für einen bei einem Autounfall gestorbenen britischen Neonazi diene der Verbreitung nationalsozialistischen Gedankenguts, teilte das Polizeipräsidium am Freitag in Potsdam mit. Zugleich wurden auch mögliche Ersatzveranstaltungen an anderen Orten verboten. Die Propaganda für den Aufmarsch belege »die Bereitschaft, nationalsozialistisches Gedankengut auch durch den Einsatz von Gewalt umzusetzen«, hieß es. Die Auswertung aller Veröffentlichungen zu der Versammlung zeige »zweifelsfrei Bezüge zum Nationalsozialismus und damit drohende und konkret zu erwa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 351 Wörter (2675 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.