Martin Ling 13.09.2011 / Ausland

Lieferbindung: Ineffektiv, aber üblich

Ob Nord ob Süd: Alle sind sich einig, dass die Effektivität der Entwicklungshilfe gesteigert werden muss. Die Einigkeit reicht sogar soweit, dass 2005 in der Pariser Erklärung über die Grundrichtung Einvernehmen erreicht wurde: Dort wurde mehr Eigenverantwortung der Nehmerländer angemahnt und die Geberländer zur Partnerausrichtung ihrer Entwicklungshilfe aufgefordert.

Leider ist daraus wie so oft in der Entwicklungszusammenarbeit nicht viel daraus geworden, wie die aktuelle Studie von Bodo Ellmers nachdrücklich dokumentiert: »How to spend it: Smart procurement for more effective aid« (Wie Entwicklungshilfe auszugeben ist: kluge Vergabe für effektivere Hilfe.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: