Djokovic ist nicht zu stoppen

Tennis: Sieg des Serben bei den US Open ist der dritte Major-Erfolg 2011

Novak Djokovic sank erschöpft zu Boden, mehr als 20 000 Fans sprangen auf: Mit einem knallharten Vorhandschlag in die rechte Platzecke beendete die Nummer eins der Tenniswelt nach 4:10 Stunden im New Yorker Arthur-Ashe-Stadium ein grandioses US-Open-Endspiel gegen den spanischen Titelverteidiger Rafael Nadal – und somit zugleich seinen Finalfluch von Flushing Meadows. Im dritten Anlauf gelang dem Serben der letzte Schritt zum Triumph beim bedeutenden Major-Turnier.

Djokovic (Foto: dpa/Lane) revanchierte sich mit 6:2, 6:4, 6:7, 6:1 bei Nadal für die Finalpleite 2010 und gewann seinen dritten Grand-Slam-Titel des Jahres nach den Australian Open und Wimbledon...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 327 Wörter (2198 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.