Bildungsrauschen

Kein Ende der Bildungsmisere

  • Von Lena Tietgen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dem jüngsten OECD-Bericht nach liegt Deutschland im Bildungsranking erneut unter dem weltweiten Mittelwert. Auf focus.de hieß es dazu am am 13. September 2011 (bit.ly/n6gkST): »Zu wenig Akademiker, zu geringe Bildungsausgaben: Die Mängelliste des deutschen Bildungssystems in der OECD-Studie ›Bildung auf einen Blick‹ ist lang.« Trotz Kritik an der Studie wurde im Netz die Einschätzung der OECD geteilt.

So pegasus1959, der »einigen Schlussfolgerungen des Berichtes zustimmt, z.B. dass deutlich mehr Geld für die Grundschulausbildung ausgegeben werden sollte«, aber bezweifelt, »dass ein quantitativer Vergleich der Hochschulabschlüsse etwas über die Qualität eines Bildungssystems aussagt. Wir haben nach wie vor eine hervorragende betriebliche Ausbildung, die manches Studium der USA locker das Wasser reichen kann.« Lupo »hä...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.