Beide Weltrekordler dabei

Beim Berlin-Marathon starten Haile Gebrselassie und Paula Radcliffe

  • Von Jirka Grahl
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Verregnet und kühl war der Berlin-Marathon 2010.

286 Starter machten sich am 13. Oktober 1974 auf den Kurs an der Berliner Waldschulallee zum ersten Berlin-Marathon. Lang ist's her: Bei seiner 38. Auflage 2011 hat sich der Berlin-Marathon längst zu einem Weltsportereignis gemausert. 40 000 Läufer werden am Sonntag beim 38. Berlin-Marathon antreten, bereits im Februar waren alle Startplätze vergeben. In mehr als 150 Länder wird der Lauf übertragen, der neben Boston, Chicago, New York und London zu den »World Marathon Majors« gehört – die absolute Spitzenklasse dieser klassischen 42,195 Kilometer.

Und an der Spitze des riesigen Starterfeldes versammelt sich auch 2011 fast alles, was im Ausdauerlauf Rang und Namen hat. Ganz besonders stolz sind die Veranstalter vom SC Charlottenburg, dass beide Marathon-Weltrekordler in Berlin laufen: Der zweifache Olympiasieger Haile Gebrselassie (2:03:59 h) und Paula Radcliffe (2:15:25 h) – eine Konstellation, die es erst zweimal in der Geschichte...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.