Werbung

Unten links

Man dachte doch, über Deutsche sei alles bekannt. Aber immer noch sickern Neuigkeiten durch. Jetzt hat eine online-Umfrage ergeben, ausgerechnet Deutsche verstießen gern gegen Verbote. Bei diesem Thema würde man doch glatt das Gegenteil vermuten, und es gäbe auch genügend Beispiele dafür, wie sehr wir einhalten, was uns untersagt ist. Etwa das Rauchverbot unter Wasser. Und Straßenmusiker halten sich in der Regel strikt an die Order, im Berufsverkehr keine Klaviere mit in die U-Bahn zu schleppen. Natürlich ist es für Hartz-IV-Empfänger Pflicht, sich für den Arbeitsmarkt fit zu halten, aber tapfer halten auch sie sich an die Norm für Normalbürger, nicht in Geld zu schwimmen. Nun also diese überraschende Nachricht: Die Deutschen übertreten gern Verbote. Womöglich gibt es sogar Abgeordnete, die im Parlament heimlich denken. Wenn, dann sind es nur wenige. Was an Fotos von der Regierungsbank an die Öffentlichkeit dringt, sieht meist ziemlich verboten aus. hades

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung