UBS-Chef Grübel nimmt den Hut

Großbank will Investmentsparte schrumpfen

Formel-1-Renn-Simulator im UBS-Hauptquartier von Singapur

Zürich/Singapur (dpa/ND). Das Formel-1-Rennen am Sonntag in Singapur sollte eigentlich zeigen, dass der Großsponsor, die Schweizer Großbank UBS, nach schweren Jahren wieder obenauf ist. Doch der jüngste Zockerskandal hat dem einen Strich durch die Rechnung gemacht: UBS-Chef Oswald Grübel hat nun die Konsequenzen gezogen und tritt ab. Der Verwaltungsrat habe sein Rücktrittsgesuch angenommen, hieß es in einer...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.