Ohne Führerschein, aber mit Stimmzettel

König Abdullah verfügte, dass Frauen ab 2015 in Saudi-Arabien wählen dürfen

  • Von Karin Leukefeld
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Frauen bekommen in Saudi-Arabien das Wahlrecht – frühestens ab 2015. Die Ankündigung von König Abdullah kommt zwar einer kleinen Sensation gleich. In anderen Lebensbereichen bleiben Frauen allerdings benachteiligt wie eh und je.

Der saudische König Abdullah (86) hat angeordnet, dass Frauen in Zukunft wählen und sich für die Parlamente auf lokaler Ebene auch zur Wahl stellen dürfen. Nach Rücksprache mit Geistlichen und Beratern sei er zu dem Schluss gekommen, Frauen in Zukunft nicht mehr von öffentlichen Ämtern auszuschließen, sofern diese dem islamischen Recht entsprächen.

Frauen können künftig auch in der Schura vertreten sein, dem Rat, vor dem der Monarch auch diese Anordnung verlas. Die Schura ist ein parlamentsähnliches, in der Hauptstadt Riad ansässiges beratendes Gremium mit derzeit 150 Abgeordneten, die vom König ernannt werden. Der Rat hat ein Komitee für Außenpolitik, eines für Energie und eines für Menschenrechte, der Sprecher des Gremiums kann dem König Gesetzesvorschläge unterbreiten. Das Wahlrecht für Frauen wurde von der Schura bereits vorgeschlagen.

Für die Kommunalwahlen am morgigen Donnerstag gilt di...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 451 Wörter (2923 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.