Hans-Dieter Schütt 11.10.2011 / Kultur

Karl Marx und Klopse

Bereits kürzlich, als Gregor Gysi in seiner eigenen Gesprächsreihe am Deutschen Theater zu Gast war und von Jakob Augstein befragt wurde, gab die zungenflinke linke Eminenz die witzige Auskunft, er könne auch sehr gut zuhören. Wahrscheinlich sah man noch im zweiten Rang des Theaters, wie diese Worte mit den Augen zwinkerten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: