IG Metall zeigt Größe

Gewerkschaftstag vereitelt Plan zur Verkleinerung des Vorstands

  • Von Jörg Meyer, Karlsruhe
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Eine Schlappe für die Gewerkschaftsspitze: Die Delegierten des 22. Gewerkschaftstages lehnten einen Antrag zur Verkleinerung des geschäftsführenden Vorstands ab. Berthold Huber bleibt Vorsitzender der IG Metall. DGB-Vorsitzender Michael Sommer warf der Politik in seinem Grußwort Komplettversagen im Umgang mit der Finanzkrise vor.

Standing Ovations, minutenlanger Applaus: Berthold Huber bleibt an der Spitze der IG Metall. Der 61-Jährige wurde Dienstagabend mit 96,2 Prozent der Stimmen zu seiner zweiten Amtszeit nach 2007 gewählt. Damals hatte Huber 92,6 Prozent der Stimmen erhalten. Huber dankte den rund 470 Delegierten beim IG Metall-Gewerkschaftstag in Karlsruhe für die »extrem hohe Zustimmung«. Wiedergewählt wurden auch Detlef Wetzel als Zweiter Vorsitzender (83,8 Prozent) und Bertin Eichler mit dem historisch hohen Ergebnis von 97,9 Prozent. Bei Redaktionsschluss dauerte die Auszählung für die vier anderen Vorstandsmitglieder – Hans-Jürgen Urban und Helga Schwitzer sowie als neue Mitglieder die 43-jährige Christiane Benner und der 42-jährige Jürgen Herner – an.

Der Tag hatte mit einer harten Debatte begonnen. Huber und Co. wa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 375 Wörter (2631 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.