Freiheitsstrafen für tamilische Separatisten

Gericht schloss Deal mit Geldeintreibern der Rebellen

  • Von Annette Hauschild, Düsseldorf
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Vier Tamilen sind am Mittwoch vom Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichtes in Düsseldorf wegen Unterstützung der Rebellengruppe Tamil Tigers auf Sri Lanka (»Befreiungstiger«) verurteilt worden.

Nach 39 Verhandlungstagen sprach das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf am Mittwoch sein Urteil über vier Führungskader der verbotenen tamilischen Separatistenorganisation Liberation Tigers of Tamil Eelam (LTTE).

Ein 36-Jähriger wurde zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt, die drei Mitangeklagten im Alter zwischen 34 und 40 Jahren erhielten Strafen zwischen zwei und vier Jahren. Sie wurden auf freien Fuß gesetzt.

Die Männer waren nach Paragraf 34 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) angeklagt, als Spendeneintreiber den bewaffneten Sezessionskampf der LTTE in Sri Lanka finanziert zu haben. Ein Verurteilter war zudem als Beschaffer für Dual-Use-Güter wie Taschenlampen und Multifunktionsmesser angeklagt. Die vier Angekl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 329 Wörter (2403 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.