Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hunde und Geldscheine

Ausstellung »briefly yours« thematisiert die Flüchtigkeit der Wahrnehmung

  • Von Robert Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Wie lang hält die Aufmerksamkeit?

»Mama schau, schau!« Bevor Mutter reagieren kann, klebt die Nase des kleinen Mädchens schon am Fenster: Im Raum hinter dem großen Schaufenster stehen überall Hundefiguren mit Leinen um den Hälsen, an deren anderen Enden aber niemand ist - als ob sie von unsichtbarer Hand geführt werden. Den gut gemachten Hundefiguren fehlt jeder individuelle Ausdruck, der Begeisterung des kleinen Mädchens tut dies keinen Abbruch. Gute zwei Minuten hält die Faszination, dann verblasst das Interesse. Wie lange verweilt man in einer Betrachtung - so lange, bis es nichts mehr Neues zu finden gibt?

Die Wahrnehmung von Objekten ist mitunter flüchtig: Gebunden an Zeit, Vorwissen, Annahmen und Fantasie wird realisiert, was gerade an Optionen vorhanden. Entgeht uns dabei einiges? Mit diesem Thema befasst sich die Ausstellung »briefly yours« in der G...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.