Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kirchenasyl: 17-Jähriger darf bleiben

Nürnberger Gemeinde verhindert Abschiebung

Nürnberg (dpa/nd). Eine Nürnberger Gemeinde hat einem Jugendlichen aus Somalia Kirchenasyl gewährt und so seine Abschiebung verhindert. »Das Thema Kirchenasyl ist ein Zeichen, dass die Kirche sich wieder aktiv in die Flüchtlings- und Asylpolitik einmischt«, sagte der Ausländerbeauftragte des evangelischen Dekanats Nürnberg, Pfarrer Kuno Hauck, am Freitag. Der 17 Jahre alte ehemalige Kindersoldat könne nun Asylantrag in Deutschland stellen, er lebe wieder in einer Wohngruppe. Nach Haucks Angaben wurde der heute 17-Jährige in seiner Heim...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.