Virus global

»Contagion« von Steven Soderbergh

  • Von Reinhard Renneberg
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Vignette: Min Fai Chow, Hongkong

Hongkong hat gerade sein Déjà-vu-Erlebnis im Kino. Alle Vorstellungen sind ausverkauft. Der ganze Kinosaal sitzt wie erstarrt. Keiner knuspert, wie sonst, Popcorn und lässt das Handy bimmeln. Ziemlich gut für einen Hollywood-Thriller mit wissenschaftlichem Hintergrund: Das Virus ist los! In »Contagion« wird der coole US-Fachmann des Centre for Disease Control von einem von Panik erfassten Beamten des US-Department of Homeland Security ängstlich gefragt, ob das Virus eine Terroristenattacke sein könne: »Nein, Sir! Die Natur schlägt einfach mal zurück!«

Die Apokalypse droht, auch ohne Atomkrieg: Abholzung der Wälder in erschreckendem Tempo, damit Einschränkung des Lebensraumes für viele Arten, die nun keine Nischen mehr haben; die globale Erwärmung, die Mikroben gedeihen lässt; die hektische Globalisierung und Vernetzung auch des letzten Winkels der Erde mit der Außenwelt - da MUSS ja was als eine Reaktion der Mutter Erde (Gaia) komm...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 656 Wörter (4541 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.