Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Ver-Rückter

Friedrich Kittler tot

Friedrich Kittler war ein unbequemer Zeitgeist, einer der das Denken »verrückte«. Der Gelehrtenzunft war der 1943 im sächsischen Rochlitz Geborene deshalb lange Zeit suspekt. An seiner Habilitationsschrift »Aufschreibsysteme 1800-1900« versuchten sich 1984 gleich 13 Gutachter und Gegengutachter. Der Literaturwissenschaftler und Medientheoretiker, dessen Grundthese sinngemäß darin bestand, dass das Denken der Menschen den veränderten medialen Voraussetzungen folgt und nicht umgekehrt, verstarb am 18. Oktober nach langer Krankheit. Kittler galt als einer der einflussreichsten deutschen Gelehrten, der an zahlreichen deutschen und ausländischen Universitäten lehrte, darunter an der Yale University, der Stanfort University sowie der Humboldt-Universität Berlin. jam

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln