Bildungsrauschen

Wütende Studenten in Chile

  • Von Lena Tietgen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Am 15. Oktober 2011 demonstrierten in über 80 Ländern Hunderttausende gegen die Macht der Banken. In Chile stand die Demonstration im Zeichen der seit Juni 2011 anhaltenden Proteste für ein besseres und gerechteres Bildungssystem. Laut »taz« vom 16. Oktober (bit.ly/p5TAq0) »zogen in Santiago über 30 000 Menschen vom besetzten Hauptgebäude der staatlichen Universität von Chile über die Prachtallee Alameda. (?) Immer lauter werden die Rufe nach einer verbindlichen Volksabstimmung.« Die »Hoffnungen auf eine Lösung im Streit über kostenlose Bildung in Chile« seien gescheitert. »Die wütende Jugend und die Regierung stehen sich unversöhnlich gegenüber«, so Benedikt Peters unter »Gewalt statt Gespräche in Chile« am 12. Oktober 2011 auf zeit.de (bit.ly...

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 405 Wörter (2749 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.