Wutbürgerin mit Bild und Wort

Der Malerin, Grafikerin, Zeichnerin Heidrun Hegewald zum 75. Geburtstag

Heidrun Hegewald wird heute 75. Vor kurzem erschien ein neues Buch mit verschiedenen Texten von ihr. Am 17. Dezember wird in der Städtischen Galerie Eisenhüttenstadt eine umfangreiche retrospektive Ausstellung ihrer Gemälde und Zeichnungen eröffnet werden und gleichzeitig die Übergabe ihres künstlerischen Nachlasses ins Kunstarchiv Beeskow vereinbart.Es gibt Landschaftsdarstellungen von ihr, dunkle, sturmgepeitschte Wolken über der Ostseeküste, wo sich die in Meißen Geborene, seit Jahrzehnten in Berlin Lebende vor Jahren einen zweiten Arbeitsort in Wustrow mietete. Aber diese Naturansichten können wohl nur als eine Variante jener Anteilnahme an Menschenschicksal begriffen werden, die das ganze Schaffen Hegewalds bestimmt.Kunst kann durchaus mit verschiedenen Wirkungsabsichten geschaffen werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: