Kein Wort zum Hebel

Abgeordnete des Bundestages erhalten lückenhafte EFSF-Leitlinien

Über einen möglichen Hebelmechanismus beim Euro-Rettungsfonds EFSF besteht weiter Uneinigkeit. Die Bundesregierung räumte ein, dass das Modell, wie die Schlagkraft des Fonds gestärkt werden solle, zwischen den Euro-Staaten strittig sei.

Kurz vor dem Brüsseler EU-Gipfel zur Schuldenkrise am Sonntag hat gestern der Haushaltsausschuss des Bundestages in geheimer Sitzung über die Leitlinien des Euro-Rettungsschirmes EFSF beraten. Den Abgeordneten wurden die Ausführungsbestimmungen allerdings erst in der Nacht zum Donnerstag von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), der auch an der Sitzung teilnahm, übermittelt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: