Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Club der gehorsamen Ehefrauen

  • Von Michael Lenz, Bangkok
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wäre jetzt April, könnte man die Geschichte über den »Club der gehorsamen Ehefrauen« für einen Scherz halten. Aber es ist nicht April, und den Club gibt es tatsächlich. Bei dem »Club der gehorsamen Ehefrauen« handelt es sich um eine äußerst rührige Vereinigung muslimischer Damen in Malaysia, die gegen Prostitution und häusliche Gewalt zu Felde ziehen. Ihr Rezept dagegen: Wenn Frau dem Gatten nur immerzu willig und gehorsam sexuell zur Verfügung steht, dann geht der nicht zu Prostituierten und verprügelt auch die Angetraute nicht.

Schon die Gründung des Clubs im Juni dieses Jahres sorgte für Furore, obwohl die Gründerinnen schon notorisch bekannt waren als glühende Verteidigerinnen der Polygamie. Jetzt haben die gehorsamen Gattinnen wieder einen Paukenschlag gesetzt mit einem Sexhandbuch mit expliziten Anleitungen zu gottgefälligen, islamischen erotischen Spielereien aus Tausendundeinernacht .

Auf 128 Seiten, so heißt es, ist al...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.