Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Ort des Austauschs

Architekt Daniel Libeskind besichtigte Bau der Jüdischen Akademie

Ort des Austauschs

(dpa). Daniel Libeskind lässt zur Zeit eine Erweiterung des Jüdischen Museums in Berlin bauen. Die von ihm entworfene Jüdische Akademie sei eine Chance, das Museum um einen Ort der Bildung und des Austauschs zu ergänzen, erklärte der US-amerikanische Stararchitekt bei einer Baubesichtigung am Dienstag.

Für die Akademie wird die Halle des einstigen Blumenmarkts gegenüber dem Museum umgestaltet. Der Umbau soll vor allem den Bildungsangeboten und dem Archiv des Museums dienen. Teile sollen auch für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen genutzt werden. Geplant ist die Fertigstellung für Ende Juli 2012.

Ein Holzvorbau wird den Eingangsbereich der Halle bilden. Im Inneren errichtet Libeskind zwei weitere Holzwürfel, die Auditorium und Bibliothek beherbergen. Sie sollen an Transportkisten und die Arche Noah erinnern und die Überlieferung des jüdischen Vermächtnisses symbolisieren.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln