Brasilien: Umwelt und Soziales verbinden

Soziale Bewegungen planen Gegengipfel zu UN-Konferenz Rio+20

In Brasilien laufen die Vorbereitungen für die UN-Konferenz über Nachhaltige Entwicklung (UNCSD) - kurz Rio+20 -, die Anfang Juni 2012 in Rio de Janeiro stattfinden wird. Die Regierung legte ein Grundsatzpapier vor, dem zufolge die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung neben der Stärkung des Umweltschutzes zentrales Thema sein soll.

Ende Oktober trafen sich in Porto Alegre Aktivisten von sozialen Bewegungen und Nichtregierungsorganisationen, um ein »Peoples Summit« (Völker-Gipfel) vorzubereiten, der nächsten Sommer parallel zum UN-Gipfel stattfinden soll. Es wurde beschlossen, den 5. Juni zum globalen Aktionstag auszurufen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: