Trommeln gegen die Logik der Gewalt

In Kolumbien stellen Jugendliche Kulturprojekte zur Befriedung ihres Stadtteils auf die Beine

  • Von Knut Henkel, Medellín
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Die Comuna 13 gilt als das gefährlichste Stadtviertel Medellíns.Organisierte Banden, Paramilitärs und die Guerilla treiben in der kolumbianischen Metropole ihr Unwesen. Jugendliche wollen mit Theater, Tanz und Musik den Kreislauf der Gewalt durchbrechen.

Zwei Jugendliche, die regelmäßig zu dem Kulturverein kommen, blicken auf die Hügel von Medellín

Jaison steht am Fenster des Übungsraumes und schaut den Halbwüchsigen drinnen zu, wie sie an der Choreografie einer Tanznummer feilen. »Eso es«, das ist es, ruft er lachend und klatscht der Gruppe Beifall. Der 16-Jährige mit den raspelkurzen Haaren und der grünen Kapuzenjacke vertreibt sich die Zeit, denn sein Trommelunterricht beginnt erst in einer Stunde. Zudem entleeren sich gerade die Regenwolken über Medellín. Unter dem Vordach der Terrasse des Kulturzentrums steht Jaison im Trockenen. Ansonsten traut sich jetzt kaum jemand vor die Tür in der von windschiefen Backsteinbauten dominierten Comuna 13. Die Häuser krallen sich förmlich in die Berge, die den Talkessel begrenzen, in dem Medellín liegt. Von hier oben hat man einen fantastischen Ausblick über die zweitgrößte Stadt Kolumbiens inmitten der Anden.

Medellín ist eine prosperierende Stadt, die vom Handel lebt, und Hauptstadt eines der größten Verwaltungsbezirke des südamerika...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1211 Wörter (7847 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.