Welche linke Literatur?

Walter Bauer über das Profil der Linken Literaturmesse / Walter Bauer ist Mitorganisator der Linken Literaturmesse, die am kommenden Wochenende in Nürnberg stattfindet

ND: Am Freitagabend beginnt die Linke Literaturmesse. Wie laufen die Vorbereitungen? Sind Sie sehr im Stress?
Wir sind immer im Stress. Die Verlage bestimmen erst nach der Frankfurter Buchmesse, welche Bücher sie hier vorstellen. Aber es wird alles wie geplant stattfinden.

Wie viele Verlage, und wer sonst noch, werden ausstellen?
Es hat sich jetzt jedes Jahr auf 60 bis 80 Verlage eingependelt, wobei viele Verlage gemeinsame Stände haben. Außerdem gibt es noch Antiquariate aus verschiedenen Teilen des Landes. Deren Zahl haben wir aber auf vier beschränkt.

Vor 15 Jahren fand die Linke Literaturmesse erstmals statt. Wie kam es damals dazu, und von wem wird sie heute organisiert?
Leider immer noch von den selben Leuten. Die Organisationsgruppe an sich besteht aus nur vier Personen. Wir hatten aber auch gar nicht gedacht, dass sich diese Veranstaltung so lange halten würde. Die Idee entstand in den frü...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 448 Wörter (2921 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.